Aufgaben- und Arbeitsgebiete
 


Fachkräfte für Veranstaltungstechnik lernen, Veranstaltungen vorzubereiten und technisch zu begleiten. Sie müssen wissen, welche Geräte und Einrichtungen geeignet sind und wie sie installiert und bedient werden. Außerdem bauen sie Bühnen und erforderliche Geräte auf und kümmern sich um die Energieversorgung sowie um Licht und Beschallung für akustische und optische Effekte. Sie stehen den Künstlern und Meistern für Veranstaltungstechnik aktiv beiseite und sorgen mit ihrem Know-how für das Gelingen der Veranstaltung oder Produktion. Dabei kann ihr Betätigungsfeld von der Entwicklung eines Veranstaltungskonzeptes über die Beratung des Veranstalters, die Planung und Durchführung der Veranstaltung bis zur Abrechnung der durchgeführten Arbeiten reichen. Dagegen herrscht in großen Betrieben mit viel Personal weitgehende Arbeitsteilung.

Die Arbeitsgebiete:

  • OperAir Konzerte
  • Bandtouren
  • Kleine und Große Musikveranstaltungen
  • Stadtfeste
  • Messen
  • Kongresse
  • Theatervorfühungen
  • Musicals
  • TV Studios
  • Freizeitparks

Die Arbeitsgebiete:

  • planen und realisieren von Veranstaltungen
  • organisieren fachspezifischer Arbeitsabläufe
  • bauen und montieren veranstaltungstechnischer Einrichtungen
  • bedienen von Spezialfahrzeuge (z.B. Flurförderzeuge), Bühnenmaschinerien und Medieneinrichtungen
  • konfigurieren, bedienen und prüfen Projektions- und Beleuchtungsanlagen inkl. Anlagen zur Energieversorgung
  • konfigurieren, bedienen und prüfen Beschallungsanlagen konzipieren und bewerten Spezialeffekte
  • beachten sicherheitsrelevante Vorschriften, Regeln und spezifische Verordnungen
Diese Liste läßt sich zwar noch erweitern, deckt aber im Wesentlichen die Hauptaufgaben ab...

 

 

+++ top ++++++ top +++