Monitoring
 


Monitor ist nicht wie viele annehmen ein Bildschirm auf oder hinter der Bühne sondern es handelt sich im Fall der Beschallungstechnik um Boxen, welche die Künstler auf der Bühne benötigen um ihren Gesang bzw. ihr Instrument, also sich selbst zu hören.

Um bei größeren Produktionen ein gutes "Monitorring" zu gewährleisten ist es notwendig einen separaten Mischer einzusetzten. Hier kommt es nicht wie beim FOH primär auf die Klangoptimierung, sondern eher auf das Vermeiden von Rückkopplungen (pfeifen auf der Bühne) an. Wichtig für den Monitormischer ist auch das Verhältnis der einzelnen Musikinstrumente zueinander, wie sie jeder Musiker persönlich benötigt.
Bei kleineren Produktionen ist es nicht immer notwendig einen extra Monitormischer zu beschäftigen. Hier werden seine Aufgaben durch den FOH - Mischer übernommen.

Ganz neu ist in der letzten Zeit das "In-Ear-Monitorring" auf den Markt gekommen. Hierbei wird auf die übermäßig lauten Boxen auf der Bühne verzichtet und alles über kleine Ohrstecker (teils auch Kopfhörer) praktiziert. Das schont die ohnehin sehr strapazierten Ohren der Musiker ungemein. Leider haben noch nicht sehr viele Musiker den Schritt zu dieser modernen Art des Monitorring gewagt...

 

 

+++ top ++++++ top +++