Sende- und Drahtlostechnik
 


Bei der Drahtlostechnik geht es, wie der Name schon sagt, um die Übertragung des Signals über eine Funkstrecke. Dieses ist in der modernen Veranstaltungstechnik ein immer wichtiger werdender Bereich und beim Fernsehen sowie auf größeren Bühnen kaum noch weg zu denken.

Bei dem Einsatz von Sendeanlagen gibt es eine Reihe von Vorschriften, welche der Sicherheit und dem problemlosen Einsatz dieser Technik dienen.
Ganz oben auf der Liste steht die Zulassung der eingesetzten Anlage. Das heißt, es dürfen keine Anlagen eingesetzt werden, die nicht über eine entsprechende Plakette verfügen. Weiterhin ist es zwingend notwendig, die einzusetzenden Anlagen bei der Regulierungsbehörde für Telekommunikation und Post, kurz RegTP anzumelden. Hier bekommt man dann eine Zulassung für eine bestimmte Sendefrequenz. Erst nachdem man diese beiden Zulassungen eingeholt hat, ist der Betrieb von Sendeanlagen gestattet!

Ja, und der Rest ist eine Frage der Technik. Viele professionelle Firmen bieten die Sendeanlagen in einem Umfang an, dass man nur noch eine Batterie einlegen braucht, die Antennen am Empfänger installieren muss und letztlich die Frequenz einzustellen hat. Danach sollte ein reibungsloser Einsatz möglich sein.


 

+++ top ++++++ top +++