Ausbildungsinhalte
 


Je nach Ausbildungsbetrieb können die Ausbildungsschwerpunkte etwas variieren. Jedoch gibt es einen durch die Handelskammer beschlossenen Ausbildungsrahmenplan, an den sich die Betriebe orientieren sollten. Dieser ist so aufgebaut, dass alle Fachgebiete gleich stark gewichtet sind. Im allgemeine liegt die stärke Gewichtung auf der technischen Umsetzung einer Veranstaltungen als auf der Planung und Konzeptionierung selbiger. Stark im Vordergrund steht immer die Arbeitssicherheit und der ordnungsgemäße Umgang mit dem technischen Equipment.

Die wesentlichen Inhalte sind hier in einer Liste aufgeführt:

  • Konzipieren und Kalkulieren von Veranstaltungen
  • Beurteilen der Sicherheit und Infrastruktur von Veranstaltungsstätten
  • Planen von Arbeitsabläufen Zusammenarbeit im Team
  • Bereitstellen, Einrichten und Prüfen von Geräten und Anlagen
  • Sichern, Transportieren und Lagern von Geräten und Anlagen
  • Aufbauen und Montieren von Bühnen- und Veranstaltungsaufbauten
  • Bedienen von bühnen- und szenentechnischen Einrichtungen
  • Organisieren, Bereitstellen und Prüfen der Energieversorgung
  • Aufbauen, Einrichten und Bedienen von Beleuchtungs- Projektionseinrichtungen
  • Aufbauen, Einrichten und Bedienen von Beschallungseinrichtungen Aufnehmen
  • Übertragen von Bild, Ton und Daten
  • Bewerten und Durchführen von Spezialeffekte
  • Durchführen von Veranstaltungen

 

+++ top ++++++ top +++